Cookie Consent by Privacy Policies website
England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall

Entdecken Sie unsere neuen Webseiten:

Englische Rezepte

Britisch shoppen

Weihnachten in England



UK von A bis Z:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ



England | Irland | Schottland | Wales
Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
... Land, Geschichte & Kultur
♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub

Gunpowder Plot


Epoche

England & Vereinigtes Königreich / Großbritannien im 17. Jh.


Gunpowder Plot

Auch: 'Gunpowder Treason Plot' oder 'Jesuit Treason'.


Am 5.11.1605, dem Tag der Parlmentseröffnung durch James I, verübten englische Katholiken einen Attentatsversuch auf das englische Parlament und wollten dabei nicht nur den König und seine Familie, sondern auch alle Parlamentarier (also v.a. protestantische Adlige) töten.


Dafür wurden rund 2,5 Tonnen Schießpulver in den Kellern des Palace of Westminster in London deponiert. Nach dem Attentat war ein Aufstand in den Midlands geplant. Als Thronfolgerin war Elizabeth Stuart, die Tochter von James I, vorgesehen.


Das Attentat konnte verhindert werden, da eine anonyme, schriftliche Warnung an das katholische Parlamentsmitglied William Parker, 4th Baron Monteagle an die Behörden weitergereicht wurde.


Guy Fawkes wurde bei einer Durchsuchung der Keller gefunden und verhaftet. Unter Folter gestand er den Plan. Einige Attentäter wurden bei ihrer Festnahme getötet, die anderen später hingerichtet.


Hintergrund des Attentats

Seit der Reformation von Henry VIII wurden die englischen Katholiken unterdrückt. Phasen der religiösen Toleranz (z.B. unter Elizabeth I) wechselten mit schweren religiösen Spannungen. James I war strikt protestantisch und der weitgehend katholische Adel fürchtete um den völligen Verlust seines Einflusses.


Schon vor dem Gunpowder-Plot hatte es mehrere Verschwörungen gegeben, die jedoch alle rechtzeitig aufgedeckt wurden (Bye Plot, Main Plot etc.)


Die Attentäter

Die Planung des Attentats lag bei Robert Catesby, die Ausführung bei Guy Fawkes.


Weitere Verschwörer waren Thomas Bates, Everard Digby, John Grant, Robert Keyes, Thomas Percy, Ambrose Rokewood, Francis Tresham, Robert Wintour, Thomas Wintour, Christopher Wright, John Wright.


Vermutlich war auch William Parker, 4th Baron Monteagle einer der Verschwörer und wechselte kurz zuvor die Seiten.


Verdächtigt wurde außerdem lange der Jesuit Henry Garnet.


Guy Fawkes

Eigentlich: Guido Fawkes oder Guido Faux.


Der bekannteste Attentäter ist Guy Fawkes (1570 bis 1606). Er konvertierte zum Katholizismus, verließ England und kämpfte mit den katholische Spaniern gegen die Holländer, bevor er nach England zurückkehrte und in Kontakt mit den anderen Attentätern kam.


Robert Catesby

Robert Catesby (ca. 1573 bis 1605) war schon an der Essex Rebellion (1601, Anführer: Robert Devereux, 2nd Earl of Essex) beteiligt. Elizabeth I hatte ihn damals gegen Zahlung einer immensen Summe freigelassen.


Guy Fawkes' Night

Auch bekannt als 'Bonfire Night'. Öffentliche Feuerwerke zum Gedenken an den Attentatsversuch.


Remember, remember the fifth of November...

An das Attentat erinnert das folgende bekannte Gedicht:


Remember, remember the fifth of November,


gunpowder, treason and plot,


I know of no reason why gunpowder treason


should ever be forgot.


Guy Fawkes, Guy Fawkes,


'twas his intent


to blow up the King and the Parliament.


Three score barrels of powder below,


Poor old England to overthrow:


By Godís providence he was catch'd


With a dark lantern and burning match.


Holloa boys, holloa boys, make the bells ring.


Holloa boys, holloa boys, God save the King!


Hip hip hoorah!


Buchtipps

... folgen in Kürze


Filmtipps


Alle Angaben ohne Gewähr.


Tags: Geschichte Englands | England | UK: A-Z


Startseite Über uns Impressum Datenschutz * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)