England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


Aktuell: Alles über Weihnachten in England


Unser neuer Weihnachtsshop UK mit Spezialitäten, Deko, Musik und vielen britischen Geschenkideen


Wrendale Kalender 2021*



England | Irland | Schottland | Wales
Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
... Land, Geschichte & Kultur
♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

English Country House

Typisch England... typisch England




Das 'English Country House' ist ein auf dem Land gelegenes, großes Wohnhaus in England (Vereinigtes Königreich / Großbritannien). Es war unbefestigt (befestigt: Castle, also Burg).

Es wurde v.a. von Familien bewohnt, die auch ein 'Town House', also ein Haus in London besaßen. Dort verbrachten die Familie die English Social Season und kehrte pünktlich zum Beginn der Jagdsaison in ihr 'English Country House' zurück.

Daneben war ein 'English Country House' auch das Wohnhaus der 'Landed Gentry', also des englischen Landadels.

Im Viktorianischen Zeitalter erbauten zahlreiche reiche Industrielle und Banker 'English Country Houses' (z.B. Häuser der Familie Rothschild in den Home Counties).

Das 'English Country House' befand sich auf einem meist sehr großen Grundbesitz (englisch: Estate), der bewirtschaftet wurde.

In einem 'English Country House' war ein große Zahl von Personal angestellt. Neben Gärtnern, Pferdeknechten etc. fanden auch viele Frauen als Dienstmädchen, Köchinnen etc. hier eine Anstellung.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden hohe Steuern durchgesetzt, zudem sanken die Einkommen aus der Landwirtschaft. Außerdem war viel ehemaliges Personal im Krieg umgekommen bzw. hatte im Krieg besser bezahlte Jobs in der Industrie, in der Stadt etc. gefunden. Im Zweiten Weltkrieg wurden viele 'English Country House' vom Militär beschlagnahmt und nach Kriegsende in schlechtem Zustand zurückgegeben. All das führte zur Aufgabe und zum Abriß zahlreicher 'English Country Houses'.

Verbleibende 'English Country Houses' wurden zu Hotels, Schulen etc. umgebaut, andere verblieben in Privatbesitz und werden zeitweise als Touristenattraktion zugänglich gemacht (Stately Home, siehe auch National Trust), dienen als Filmkulisse oder Veranstaltungsort für Hochzeiten etc.

  • Architekten der 'English Country Houses'
  • Die ersten 'English Country Houses' wurden unter den Tudors erbaut. Mit der 'Dissolution of the Monasteries' ging kirchlicher Besitz an die Krone. Henry VIII vergab ihn an seine Favouriten, die ihn zu Wohnhäusern umbauten (z.B. Woburn Abbey).

    Unter Elizabeth I und James I wurden die ersten 'English Country Houses' von Grund auf erbaut (z.B. Burghley House, Hatfield House, Longleat).

    Unter Charles I wurden zahlreiche 'English Country Houses' von Inigo Jones erbaut.

    Dessen Stil des Palladianism blieb bis ins späte 18. Jh. beliebt, als der Neoklassizismus (z.B. Robert Adam) an Bedeutung gewann.

    Neben Häusern, die von einem einzigen Architekten erbaut wurden (z.B. Blenheim Palace, Chatsworth House, Montacute House), wurden die meisten 'English Country Houses' im Lauf der Jahre immer wieder im jeweils angesagten Baustil verändert (z.B. neue Fassade), erweitert (z.B. Anbau eines neuen Flügels) usw.



    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Typisch England | England | UK: A-Z | Anglistik studieren


    Startseite Über uns Impressum Datenschutz British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)