England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


Aktuell: Alles über Weihnachten in England


Unser neuer Weihnachtsshop UK mit Spezialitäten, Deko, Musik und vielen britischen Geschenkideen


Wrendale Kalender 2021*



England | Irland | Schottland | Wales
Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
... Land, Geschichte & Kultur
♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

Viktorianisches Zeitalter

Viktorianische Kunst

Typisch britisch... typisch britisch



  • Viktorianische Malerei
  • Während die Malerei des frühen Viktorianischen Zeitalters von den Prinzipien von Joshua Reynolds, dem Gründer der Royal Academy of Arts, beeinflußt wurde, setzten sich mit der Zeit moderne Ansätze durch.

    Die Kunst von Joshua Reynolds und seiner Royal Academy of Arts wurde stark von Raffael beeinflußt und wollte eine ideale Welt zeigen. Beliebt waren Porträts von Adligen sowie die Darstellung historischer und militärischer Szenen.

    Die Regierungszeit von Queen Victoria ging jedoch einher mit einer raschen wirtschaftlichen Entwicklung, die den Mittelstand zum kaufkräftigen Käufer für Kunst machte. Dieser wollte seine Welt in der Kunst reflektiert sehen und setzte auf Detailtreue statt Idealisierung.

  • William Turner
  • Der berühmteste Maler zur Zeit der Thronbesteigung von Queen Victoria war William Turner, verlor aber in den 1840er Jahren seinen Einfluß.


  • Präraffaeliten
  • Die Künstler der Präraffaeliten lehnten sich gegen die Prinzipien der Royal Academy of Arts auf. Diese bestimmten durch die alljährliche 'Summer Exhibition' nicht nur die etablierte Kunstwelt, sondern durch ihre Kunstschulen auch den Maler-Nachwuchs.

    Unterstützung erhielten sie u.a. von dem einflußreichen Kunstkritiker John Ruskin.

    Zu den Mitgliedern der 'Pre-Raphaelite Brotherhood' gehörten:

  • Dante Gabriel Rossetti
  • William Holman Hunt
  • John Everett Millais
  • Impressionismus
  • Mit dem Deutsch-Französischen Krieg (1870 bis 1871) kamen viele französische Impressionisten nach London, u.a. Claude Monet und Camille Pissarro.


  • Aesthetic Movement
  • Die Künstler des Ästhetizismus konzentrierten sich auf das Schöne, um von der unschönen Realität der Industrialisierung anzulenken. Sie wurden von dem Kunstkritiker Walter Pater unterstützt.

    Bekannte Maler waren:

  • Aubrey Beardsley
  • Edward Burne-Jones
  • Dante Gabriel Rossetti
  • James McNeill Whistler
  • Classical Revival
  • Als die Folgen der Industrialisierung immer mehr sichtbar wurden, setzte eine klassische Rückbesinnung ein. Im Zentrum des Interesses standen das Mittelalter, King Arthur, religiöse Themen etc.

    Lawrence Alma-Tadema malte Szenen aus dem Alten Rom, Frederic Leighton aus dem Alten Griechenland und John Everett Millais im Stil von Joshua Reynolds und Thomas Gainsborough.


  • Arts and Craft Movement
  • Die Bewegung, die stark von William Morris geprägt wurde, wollte Kunst und (Kunst-)Handwerk wiedervereinen und so der wachsenden Industrialisierung etwas entgegensetzen.


  • Künstlerkolonien
  • Im späten Viktorianischen Zeitalter entstanden zahlreiche Künstlerkolonien, z.B. die 'Newlyn School' in Cornwall.



    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Viktorianisches Zeitalter | England | UK: A-Z


    Startseite Über uns Impressum Datenschutz British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)