• EnglandIrlandSchottlandWalesAnglistik studieren | Bestseller | Fernsehserien | Filme | Küche | Personen | Urlaub | Weihnachten in EnglandA-Z
  • England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


    Nigel Slater: The Christmas Chronicles*



    England | Irland | Schottland | Wales
    Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
    ... Land, Geschichte & Kultur
    ♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
    ♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
    ♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

    Englisch lernen?

    ... with pleasure!



    Englisch lernen kann so richtig Spaß machen. Statt stures Vokabelbüffeln und langweiliges Grammatiklernen gibt es viele Möglichkeiten, die englische Sprache mit Freude zu erlernen. Wir stellen sie Ihnen hier vor.




    Englisch lernen für/in

  • Kindergarten
  • Schule
  • Studium
  • Beruf
  • Reise
  • Hobby
  • ... nach Alter

  • Babys
  • Kleinkinder
  • Schulkinder
  • Studenten
  • Erwachsene
  • Senioren
  • ... nach Niveau

  • Anfänger
  • Fortgeschrittene
  • Wiedereinsteiger
  • Anglistik-Studenten




  • Englisch lernen: Viele Wege führen zum Ziel



    Absolutely English*

    Spielend englisch lernen mit der ganzen Familie.

    ... Englisch Spiele


    The Order: 1886*

    Ein Elite-Ritterorden in einem alternativen viktorianischen London.

    ... mehr Computerspiele


    What's for tea?: Englisch, wie es nicht im Schulbuch steht*


    Englisch wird als Weltsprache in vielen Ländern gesprochen. Das erhöht nicht nur die Bedeutung der eigenen Sprachkenntnisse, sondern auch die Vielfalt der Möglichkeiten, die Sprache zu erlernen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, sich die Sprache direkt in Großbritannien oder in einem anderen englischsprachigen Land anzueignen.


    Um die englische Sprache zu erlernen, müssen Lesen und Leseverstehen, Hören und Hörverstehen, Schreiben und Sprechen trainiert werden.




  • Englisch Sprachkurs
  • Das Absolvieren eines Sprachkurses ist die klassische Möglichkeit zum Englisch lernen.

    Es gibt folgende Möglichkeiten:

    - Selbststudium per Lehrbuch, Audiokurs, Lernsoftware etc.

    - Besuch einer Sprachschule, VHS etc. im Wohnort

    - Teilnahme an einem Sprachkurs in England, Irland, Schottland, Wales oder einem anderen englischsprachigen Land


  • Sprachreise England oder in ein anderes englischsprachiges Land
  • Ein längerer Aufenthalt in einem Land, in dem Englisch als Landessprache gesprochen wird, ist die effektivste Möglichkeit, Englisch zu lernen.

    Tagsüber besuchen die Lernenden einen Sprachkurs, der von gut ausgebildeten Lehrern durchgeführt wird, und in ihrer Freizeit können sie das Gelernte sofort in die Praxis umsetzen.

    Schüler lernen in den Ferien auf Schülersprachreisen England.

    Auch Studenten und Erwachsene mit den verschiedensten Sprachniveaus finden ihre passende Sprachreise.

    Beliebte Länder für Englische-Sprachreisen sind neben Großbritannien (z.B. Oxford, London, Bournemouth) die USA, Australien und Neuseeland.


  • Schüleraustausch England
  • Schüler ab 14 Jahren haben die Möglichkeit, für ein Jahr als Austauschschüler zur Schule zu gehen. Traditionell besuchen sie dann englischen Internate.


  • Englisch online lernen
  • Onlinekurse sind für eine kürzere Dauer als Fernkurse angelegt. In überschaubaren Lerneinheiten kann der Lernende englisch lernen, indem er seinen Wortschatz ausbaut, Grammatik übt etc.

    Das Angebot ist sehr groß und qualitativ sehr unterschiedlich, dafür aber zumeist kostenfrei.


  • Auslandssemester & Auslandsstudium
  • Im Anglistik-Studium ist ein Auslandssemester oft ein Pflichtbestandteil.

    Eine Alternative zum Studium in Deutschland ist ein Auslandsstudium oder ein Englisch-Fernstudium an der britischen 'Open University'.


  • In einem englischsprachigen Land jobben
  • Will man z.B. ein Gap-Year zwischen Abitur und Studium einlegen und dabei ein englischsprachiges Land und seine Sprache sehr intensiv kennenlernen, bietet sich das Jobben in Großbritannien oder Irland besonders an. Hier ist - anders als z.B. für die USA - kein Visum notwendig.


  • Als Au Pair in einem englischsprachigen Land
  • Auch die Arbeit als Au Pair in England, Schottland, Irland etc. ist eine Möglichkeit, das Land und die Leute aus erster Hand kennenzulernen. Die meisten Au pairs besuchen in ihrer Freizeit noch einen Sprachkurs zum englisch lernen.


  • Auslandspraktikum
  • Für viele Studiengänge ist ein Praktikum Pflichtbestandteil. Der Auslandsbonus hilft später bei der Jobsuche und die Englischkenntnisse im gesamten Berufsleben.



    Hilfsmittel zum Englisch lernen


  • Englisch Wörterbuch
  • Ein zuverlässiges Wörterbuch hilft beim Übersetzen von englischen Texten und beim englisch lernen. Zum intensiven Lernen sind Wörterbücher zu empfehlen, die die Wörter auf englisch erklären und auch Beispiele liefern. Wörterbücher werden auch als Software für PC etc. angeboten. Daneben gibt es auch mehrere frei zugängliche Online-Wörterbücher.


  • Englisch Lehrbuch
  • Englisch-Lehrbücher gibt es für jede Altersgruppe und jedes Sprachniveau. Darin werden alle Bereiche - Wortschatz und Vokabeln, Grammatik, Aussprache und Landeskunde - abgedeckt.


  • Arbeitsmaterialien
  • Begleitend zu den Lehrbüchern gibt es passende Übungsbücher und vielfältiges Übungsmaterial.


  • Lernsendungen im TV
  • Viele Lernsendungen können nicht nur direkt im Fernsehen angeschaut werden: Sie sind auch später noch online als Podcasts abrufbar.


  • Englisch Onlinekurs
  • Online können Sie Englisch in einem speziell auf Ihr Sprachniveau abgestimmten Lernkurs in logisch aufeinanderfolgenden Lektionen lernen, aber auch mit Lernvideos oder Vokabeltrainern.

  • Audio-Kurs
  • Zuhören und nachsprechen - so lernt man mit einem Audiokurs in logisch aufeinander aufbauenden Lektionen Englisch.


  • Englisch Lernsoftware
  • Lernsoftware für PC, Smartphone etc. gibt es als Komplettkurse, aber auch als spezielle Vokabeltrainer, Grammatiktrainer etc. Diese Kurse kombinieren lesen, hören etc. und es gibt sie sowohl für verschiedene Sprachniveaus als auch Wortschätze (z.B. Wirtschaftsenglisch).


  • Englische Bücher
  • Lesen ist gut zum Englisch lernen. Man muss dabei nicht jedes unbekannte Wort nachschlagen, vielmehr erschließt sich viel aus dem Zusammenhang. Besonders beliebt sind Krimis und Bestseller. Viele englische Klassiker werden als kostenlose ebooks angeboten, z.B. für den Kindle.


  • Englische Filme
  • Englische Redewendungen und Vokabeln erschließen sich meist sehr einfach aus dem Kontext, wenn man Filme im englischen Original anschaut. So hat der gemütliche Filmabend auch noch einen Lerneffekt. Zum besseren Verständnis kann man bei dem meisten DVDs wahlweise die deutschen bzw. englischen Untertitel einblenden.


  • TV & Radio
  • Das aktive Sprachverständnis kann man nicht nur mit englischen Filmen und TV-Sendungen, sondern auch z.B. durch englischsprachige Nachrichten-Sendungen in TV und Radio (BBC, CNN etc.) trainieren.


  • Englisch Spiele
  • Spielend englisch lernen mit Brettspielen, Gesellschaftsspielen etc. bis hin zu Computerspielen.

  • Blogs
  • Anhand aktueller Beispiele aus Nachrichten, Kultur etc. veranschaulichen Blogs für Englischlernende englische Vokabeln, geben Aussprachetipps etc.


  • Hörbücher
  • Ob Bestseller, Krimi oder Klassiker - auf englisch vorgelesene Bücher unterhalten nicht nur unterwegs, sondern verbessern auch die Sprachkenntnisse. Sie werden nicht nur als CDs, sondern auch als MP3 angeboten und können so z.B. auch auf dem Smartphone abgespielt werden.


  • Foren
  • In Englisch-Foren kann man sich mit anderen Lernenden austauschen, schnelle Hilfe bei Übersetzungsproblemen finden etc.


  • Podcasts
  • Podcasts sind aufgezeichnete Radio- und Fernsehsendungen, die nach dem Sendetermin online abgerufen werden können.

    Der Konsum von Podcasts zu den unterschiedlichsten Themen verbessert das Hörverständnis, speziell wenn es sich um von Muttersprachlern erstellte Podcasts handelt.


  • Songtexte
  • Englische Umgangssprache nimmt man auch ganz unbewusst beim Hören englischer Musik auf. Aktuelle Songtexte findet man im Internet. So versteht man beim nächsten Hören auch wirklich jedes Wort.


    Englisch lernen für klein bis groß

    Spätestens in der Schule lernen die meisten Kinder heute Englisch als erste Fremdsprache. In den letzten Jahren hat ein Trend eingesetzt, bereits im Kindergarten oder auch schon im Babyalter Kinder mit der englischen Sprache langsam vertraut zu machen. Zudem werden immer mehr Kinder zweisprachig erzogen.


    Die Bedeutung der englischen Sprachkenntnisse wird immer wichtiger, so z.B. durch die fortschreitende Globalisierung auch im Beruf. Die Anforderung, seine Englischkenntnisse frisch und anwendungsbereit zu halten, besteht so für jede Altersstufe.




  • Babys
  • Babys lieben es, vorgelesen oder vorgesungen zu bekommen. Kinderreime und Kinderlieder von den Eltern dargeboten oder von Audio-CDs gespielt sind erste Kontakte mit der englischen Sprache. Und natürlich auch von den Eltern und Großeltern vorgelesene Bilderbücher.


  • Kleinkinder und Kindergartenkinder
  • Schöne Kinderreime und Kinderlieder bleiben ganz schnell im Kinderohr hängen. Sie geben schon Kleinkindern ein erstes Gefühl für eine fremde Sprache. Reime prägen sich schnell ein und werden von den Kindern schon nach mehrmaligem Hören mitgesprochen. Besonders empfehlenswert sind von Muttersprachlern gesprochene Audio-CDs.

    Mit Kinderbüchern lernen Kinder erste Vokabeln. Neben den klassischen Bilderbüchern gibt es auch Activity-Books, bei denen das entsprechende Wort angesagt wird, dessen Gegenstand die Kinder auf der Seite berühren.

    Beim Anschauen englischsprachiger Kinderfilme erschließen sich Kindern Vokabeln aus dem dem Zusammenhang und werden auch gleich im richtigen Kontext eingeprägt. So macht englisch lernen Spaß.

    Auch mit englischsprachigen Kinderspielen lernen Kids ganz spielerisch Englisch.

    Tipp: In unserem Blog Englisch für Kindergartenkinder geben wir Empfehlungen für englischsprachige Bücher, Audio-CDs, Spiele etc. für Kindergartenkinder, die Englisch lernen.


  • Schüler
  • Neben dem Lernen mit ihren Schulbüchern in der Schule, bei den Hausaufgaben und ggf. bei der Nachhilfe können Schulkinder auch auf spielerische Art und Weise englisch lernen:

    Hilfreich ist z.B. die Lektüre auf englisch: Jugendbücher, Lernkrimis, zweisprachiger Literatur (links: deutsch, rechts: englisch), vereinfachte Versionen bekannter Romane etc.

    Aber auch englischsprachige Kinderfilme und Kinderspiele helfen aktiv beim Aufbau von Sprachverständnis, Wortschatz und Grammatik.

    Auch ein Aufenthalt in einem englischsprachigen Land - ob als Schülersprachreisen England, Schüleraustausch England oder im Urlaub - verbessert die aktiven Englischkenntnisse merklich.


  • Studenten
  • Für Studenten der Anglistik ist das Englisch lernen bis zum perfekten Beherrschen der englischen Sprache natürlich ein wichtiges Studienziel. Neben englischsprachigen Vorlesungen, Lektüre englischer Literatur und Sekundärliteratur, Englisch-Übungen im Sprachkurs und Sprachlabor gehört auch ein mehrmonatiger Aufenthalt in einem englischsprachigen Land dazu. Mehr Infos zu den Themen Anglistik studieren.

    Studenten der BWL etc. lernen Wirtschaftsenglisch und einfaches Konversationsenglisch mit Lehrbüchern und in Sprachkursen. Studenten anderer Fachrichtungen erlernen englische Fachvokabeln für ihr jeweiliges Fachgebiet in Sprachkursen und durch Lektüre.

    Ein bis zwei Auslandssemester z.B. in Großbritannien (am besten nach dem Grundstudium) sind für viele Studiengänge ein absolutes Plus.


  • Berufstätige
  • Wirtschaftsenglisch (Business English) wird in entsprechenden Sprachkursen (Seminare, Online, Audio etc.) aufgefrischt und vermittelt. Dabei werden auch die Besonderheiten im internationalen Geschäftsverkehr, z.B. auch was das Schreiben englischer Geschäftsbriefe betrifft, erlernt.

    Das angebotene Unterrichtsmaterial für Lehrer und für Erzieher im Kindergarten reicht von Übungsaufgabe, Arbeitsblättern bis hin zu Spieltipps.


  • Reisende
  • Die meisten Erwachsenen sprechen und verstehen wenigstens etwas englisch. Je nach Sprachniveau müssen deshalb die Sprachkenntnisse vor dem Antritt einer Reise in ein englischsprachiges Land meist nur aufgefrischt werden. Aber natürlich gibt es nicht nur für Wiedereinsteiger, sondern auch für Anfänger im Erwachsenenalter passgenaue Sprachkurse (Seminar, Audio, online, vor Ort etc.), Sprachreisen etc., um englisch lernen zu können.

    Zur direkten Auffrischung vor der Reise und als Nachschlagehilfe für unterwegs bieten sich Sprachführer an.


  • Englischprüfung / Test / Zertifikat
  • Es gibt diverse Tests und Zertifikate, die das Sprachniveau bestimmen:

    TOEFL (Test of English as a foreign Language)

    TOEIC (Test of English in International Communication)

    FCE (First Certificate in English)

    CAE (Certificate in advanced English)

    CPE (Certificate of Proficiency in English)

    BEC (Business English Certificates) etc.



    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Vereinigtes Königreich / Großbritannien | England | Irland | Schottland | Wales | A-Z | Anglistik studieren


    Startseite Über uns Impressum British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)