• EnglandIrlandSchottlandWalesAnglistik studieren | Bestseller | Fernsehserien | Filme | Küche | Personen | Urlaub | Weihnachten in EnglandA-Z
  • England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


    Doc Martin - Staffel 2*



    England | Irland | Schottland | Wales
    Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
    ... Land, Geschichte & Kultur
    ♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
    ♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
    ♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

    Theater in England



    Alle Infos zu den aktuellen Spielplänen

    ... Theater London

    ... London Musicals

    England hat eine sehr lebendige Theaterkultur. Neben den Klassikern - was dortzulande vor allem Shakespeare und andere elisabethanische Autoren sind - werden natürlich auch viele zeitgenössische englische Theaterstücke und internationale Stücke aufgeführt. Von der Komödie und der Farce über historische Theaterstücke bis hin zu Tragödien findet hier jeder etwas nach seinem Geschmack.


    Auch vor dem heimischen Fernseher können Sie berühmte englische Schauspieler in bekannten Theaterstücken erleben. BBC und Channel 4 haben viele Theaterstücke bekannter englischer Dramatiker produziert und in Kollektionen auf DVDs zusammengestellt:





  • Londoner Theater
  • Das erste Theater in London erbaute James Burbage 1576: 'The Theatre'. Weitere Londoner Theaterbauten aus dieser Zeit waren 'Red Lion', 'Blackfriars Theatre', 'Fortune' und natürlich das wiederaufgebaute 'Globe'.

    Im Londoner West End zwischen Oxford Street, The Strand, Regent Street und Kingsway befinden sich heute eine Vielzahl kleiner und großer Theater. Weitere größere Theater befinden sich am südlichen Ufer des Thames (Themse).

    Neben den großen West-End-Produktionen bieten die sogenannten 'Fringe Theatres' alternatives Theater.

    Ausführliche Infos über
    Londoner Theater.

  • Theater in Manchester
  • Die Stadt in Nordengland hat eine der interessantesten Kulturszenen Großbritanniens.

    Neben Musik aller Stilrichtungen sind hier auch viele Theaterproduktionen zu erleben.

    Neben den West End Musicals auf Tour, die im 'Manchester Opera House' und 'Palace Theatre' gastieren, gibt es viele kleine Theater, die eigene Inszenierungen produzieren.

    Ausführliche Infos über
    Theater in Manchester.

  • Theater in Stratford-upon-Avon
  • Stratford-upon-Avon in Warwickshire ist die Geburtsstadt von William Shakespeare. Hier ist das berühmte Theaterensemble Royal Shakespeare Company zu Hause. Die RSC wurde 1960 von Peter Hall gegründet.

    Spielplätze sind das 'Royal Shakespeare Theatre' (ehemals 'Shakespeare Memorial Theatre') und das 'Swan Theatre' (nachgebaute Shakespearebühne). In London spielte das Ensemble von 1982 bis 2002 im Barbican Theatre. Die RSC bereist mit seinem Programm das ganze Land.

    Ausführliche Infos über
    Theater in Stratford-upon-Avon.


    Elisabethanisches Theater

    Nach den traditionellen mittelalterlichen Mysterienspielen erreichte das Theater in England im 16. Jh. seine Blütezeit. Königin Elizabeth I, die auch als 'The Virgin Queen' oder 'Good Queen Bess' bekannt ist und als die 'Faerie Queene' in Edmund Spensers gleichnamigen Gedicht verewigt wurde, kam 1558 auf den Thron. In ihrer Regierungszeit, die bis 1603 andauerte und die als Elisabethanisches Zeitalter in die Geschichte einging, lebten und wirkten so berühmte Dramatiker wie William Shakespeare ('The Bard'), Christopher Marlowe, John Lyly, Thomas Kyd und Edmund Spenser.


    Unter dem Begriff Elisabethanisches Theater' werden die Theaterstücke, die in der Regierungszeit von Elizabeth I und ihrem Nachfolger James I, also zwischen 1558 und 1625, entstanden sind, bezeichnet (englische Renaissance).


    Wichtige Genres waren die Komödie, die Tragödie und historische Stücke. Wichtige Autoren und Theaterstücke der Elizabethanischen Epoche waren:



  • Komödien
  • Thomas Dekker
  • The Shoemakers Holiday

  • William Shakespeare
  • Much Ado about nothing, As you like it, Twelfth Night, The Comedy of Errors, The Taming of the Shrew, Love's Labour's Lost, A Midsummer Night's Dream etc.

  • Historische Stücke
  • Christopher Marlowe
  • Edward II.

  • George Peele
  • King Edward I.

  • William Shakespeare
  • Henry VI, Richard III. etc.


  • Rachetragödien
  • Thomas Kyd
  • The spanish Tragedy

  • Tragödien
  • Christopher Marlowe
  • The famous Tragedy of the rich Iew of Malta, The tragicall History of the Life and Death of Doctor Faustus

  • William Shakespeare
  • Hamlet, Othello, King Lear, Macbeth, Romeo and Juliet, Antony and Cleopatra, Coriolanus, Timon of Athens etc.



    Es entstanden Schauspieltruppen, die oft unter der Patronage von Adligen standen (z.B. Leicester's Men, Lord Chamberlain's Men etc.). Es entstanden erste Theatergebäude wie das Londoner Globe Theatre. Im gemischten Theaterpublikum begegneten sich sonst streng voneinander getrennte soziale Schichten.

    England Theater nach Shakespeare

    Nach dem English Civil War wurden die Theater von Oliver Cromwell geschlossen und erst ab 1660, als Charles II aus dem Exil zurückgekehrte, wieder eröffnet. Dann traten erstmals auch Schauspielerinnen auf (z.B. Nell Gwyn). Zuvor wurden die Frauenrollen von Jungen oder Männern gespielt.


    Bekannte Autoren und noch heute gespielte Restaurationskomödien sind:



  • Aphra Behn
  • Die erste professionelle Dramatikerin. - The Rover, The Roundheads, The lucky Chance

  • Susannah Centlivre
  • The perjured Husband, The Basset-Table, The Busie Body

  • William Congreve
  • The Old Bachelor, Love For Love, The Way of the World

  • John Dryden
  • Marriage a la Mode

  • George Etherege
  • The Comical Revenge, She would if she could, The Man of Mode

  • George Farquhar
  • Love and a Bottle, The Constant Couple, Sir Harry Wildair, The Recruiting Officer, The Beaux' Stratagem

  • Charles Sedley
  • The Mulberry-Garden, Bellamira or, The Mistress

  • Thomas Shadwell
  • Bury Fair

  • Thomas Southerne
  • Sir Anthony Love, The Wives Excuse

  • John Vanbrugh
  • The Relapse, The provoked Wife

  • George Villiers
  • The Rehearsal

  • William Wycherley
  • The Country Wife, The Plain-Dealer



    Im 18. Jh. besuchten die Engländer eher Opern statt Theateraufführungen. Im Viktorianischen Zeitalter erlebte die Theaterszene einen erneuten Aufschwung, konkurrierte aber mit Varietes (Vaudeville) und den Music Halls. Bekannte Autoren des 19. Jh. waren Gilbert & Sullivan ('The Pirates of Penzance'), Oscar Wilde ('An ideal Husband'), George Bernard Shaw ('Pygmalion'), J.M. Barrie ('Peter Pan') und Noel Coward ('Blithe Spirit').


    Mitte des 20. Jh. eroberten die Angry young Men das britische Theater. Erfolgreiche Autoren der 50er Jahre waren John Osborne ('Look back in Anger'), Joe Orton (What the Butler saw), Terence Rattigan ('The Winslow Boy') und Harold Pinter ('The Birthday Party'). In den 60er und 70er Jahren beherrschten Autoren wie Tom Stoppard ('Rosencrantz and Guildenstern are dead'), Peter Shaffer ('Amadeus'), Michael Frayn ('Noises off') und Alan Ayckbourn ('The Norman Conquests'), Regisseure wie Peter Hall und Peter Brook und Theaterschauspieler wie Laurence Olivier und Richard Burton die Theaterbühnen.


    Vor allem auf den Londoner Bühnen sind in den letzten Jahren auch viele Hollywood-Schauspieler wie z.B. Nicole Kidman, Glenn Close und Christian Slater zu sehen. Kevin Spacey ist seit 2004 der Chef des Old Vic.


    Hier finden Sie einen Überblick über bekannte englische Theaterstücke bzw. bekannte britische Schauspielschulen.



    Theater-Tipps bei hamleyhall:




    William Shakespeare: Richard II*


    William Shakespeare: Great Comedies*


    William Shakespeare: Kings & Rogues*


    Shakespeare Collection (deutsch)*


    The Hollow Crown (deutsch)*


    Startseite Über uns Impressum British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)