England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


Aktuell: Alles über Weihnachten in England


Unser neuer Weihnachtsshop UK mit Spezialitäten, Deko, Musik und vielen britischen Geschenkideen


Wrendale Kalender 2021*



England | Irland | Schottland | Wales
Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
... Land, Geschichte & Kultur
♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

House of Beaufort

... berühmte Personen & Ereignisse der Geschichte Englands




  • Epoche
  • Rosenkriege, England im Mittelalter


  • Ursprung
  • John of Gaunt, 1st Duke of Lancaster war ein Sohn von Edward III. Aus einer seiner drei Ehen stammt Henry of Bolingbroke (der spätere Henry IV).

    Mit seiner Mätresse und späteren Ehefrau Katherine Swynford hatte er vier Kinder. Diese erhielten nach seinem französischen Schloß 'Beaufort Castle' den Namen Beaufort. Sie waren bei ihrer Geburt illegitim, wurden jedoch später von Richard II und dem Papst legitimisiert.

    Mit der Thronbesteigung von Henry of Bolingbroke als Henry IV wurden die Beauforts eine der mächtigsten englischen Familien. Sie wurden jedoch von Henry IV aus der Thronfolge ausgeschlossen.

    John Beaufort (ca. 1373 bis 1410), der älteste Sohn von John of Gaunt, wurde 1397 zum 'Earl of Somerset' erhoben.

    Sein Sohn John Beaufort (1403 bis 1444) wurde 1443 der erste 'Duke of Somerset'.


  • Kinder von John of Gaunt und Katherine Swynford
  • John Beaufort, 1st Earl of Somerset (ca. 1371 bis 1410).

    Henry Beaufort (1375 bis 1447)

    Thomas Beaufort, Duke of Exeter (1377 bis 1427). Heiratete Margaret Neville (Tochter von Thomas de Neville und Joan Furnivall).

    Joan Beaufort, Countess of Westmorland (1379 bis 1440). Verheiratet mit Robert Ferrers, 5th Baron Boteler of Wem und Ralph Neville, 1st Earl of Westmoreland.


  • Rosenkriege
  • In den Rosenkriegen unterstützten die Beauforts Henry IV und das 'House of Lancaster'.

    Während der jahrelangen Auseinandersetzungen kamen so viele Beauforts ums Leben, dass am Ende kein männlicher Erbe mehr am Leben war.

    Die männliche Linie wurde durch Charles Somerset1st Earl of Worcester fortgeführt.

    Dessen Nachkomme Henry Somerset, 3rd Marquess of Worcester wurde 1682 zum 'Duke of Beaufort' erhoben.


  • Die Beauforts als 'Duke of Somerset'
  • Der Adelstitel 'Duke of Somerset' wurde mehrfach geschaffen, am bekanntesten für die Familie Seymour und die Familie Beaufort:

    John Beaufort, 1st Duke of Somerset (1404 bis 1444).

    Edmund Beaufort, 2nd Duke of Somerset (ca. 1406 bis 1455)

    Henry Beaufort, 3rd Duke of Somerset (1436 bis 1464)

    Umstritten: Edmund Beaufort, 4th Duke of Somerset (ca. 1439 bis 1471)


  • John Beaufort, 1st Earl of Somerset
  • John Beaufort (ca. 1371 bis 1410) war der älteste Sohn von John of Gaunt und Katherine Swynford.

    Er heiratete Margaret Holland (Tochter von Thomas Holland, 2nd Earl of Kent und Alice FitzAlan). Sie war eine Nichte von Richard II.

    Die beiden hatten sechs Kinder:

    Henry Beaufort, 2nd Earl of Somerset (1401 bis 1418)

    John Beaufort, 1st Duke of Somerset (1404 bis 1444)

    Joan Beaufort (1404 bis 1445). Heiratete den schottischen König James I. Stammmutter des 'House of Stuart'.

    Thomas Beaufort, Count of Perche (1405 bis 1431).

    Edmund Beaufort, 2nd Duke of Somerset (1406 bis 1455)

    Margaret Beaufort, Countess of Devon (1409 bis 1449). Heiratete Thomas de Courtenay, 13th Earl of Devon.


  • Henry Beaufort
  • Henry Beaufort (1375 bis 1447) war ein Sohn von John of Gaunt und Katherine Swynford.

    Er wurde 1378 Bischof von Lincoln. Sein Halbbruder Henry IV machte ihn 1403 zum 'Lord Chancellor'. Henry Beaufort gab das Amt aber wieder auf, als er 1404 Bischof von Winchester wurde. Auch unter Henry V und Henry VI war jeweils für eine Zeit 'Lord Chancellor'. 1426 wurde er Kardinal.

    Er war am Prozeß gegen Jeanne D'Arc beteiligt, in dem sie wegen Ketzerei zum Tod verurteilt und verbrannt wurde.


  • Joan Beaufort, Countess of Westmorland
  • Joan Beaufort (1379 bis 1440) war eine Tochter von John of Gaunt und Katherine Swynford.

    Sie heiratete Robert Ferrers, 5th Baron Boteler of Wem und in zweiter Ehe Ralph Neville, 1st Earl of Westmoreland.

    Nach dem Tod von Neville ging der Titel an seinen Sohn, der üppige Landbesitz jedoch an die Witwe.

    Aus ihrer Ehe mit Neville stammen u.a.:

    Cecily Neville, Duchess of York (1415 bis 1495). Verheiratet mit Richard, 3rd Duke of York. Mutter von Edward IV und Richard III).

    Katherine Neville (c. 1400 bis ca. 1483). Insgesamt vier Ehen: John Mowbray, 2nd Duke of Norfolk, Thomas Strangways, John Beaumont, 1st Viscount Beaumont und John Woodville.

    Eleanor Neville (ca. 1397 bis 1472). Ehen mit Richard le Despenser, 4th Baron Burghersh und Henry Percy, 2nd Earl of Northumberland.

    Richard Neville, 5th Earl of Salisbury (1400 bis 1460). Vater von Richard Neville, 16th Earl of Warwick ('The Kingmaker') und Eleanor Neville (Ehefrau von Thomas Stanley, 1st Earl of Derby).

    Anne Neville (ca. 1411 bis 1480). Heiratete Humphrey Stafford, 1st Duke of Buckingham.

    Von Joan Beaufort stammen außerdem Anne Neville (Ehefrau von Richard III) und Catherine Parr (sechste Ehefrau von Henry VIII) ab.



    The white Queen*



  • John Beaufort, 1st Duke of Somerset
  • John Beaufort (1404 bis 1444) war ein Sohn von John Beaufort, 1st Earl of Somerset und Margaret Holland. 1443 wurde er zum 'Duke of Somerset' erhoben.

    Er heiratete Margaret Beauchamp of Bletso. Seine Tochter Margaret Beaufort (1443 bis 1509) war die Mutter von Henry VII.


  • Edmund Beaufort, 2nd Duke of Somerset
  • Edmund Beaufort (1406 bis 1455) war ein Sohn von John Beaufort, 1st Earl of Somerset und Margaret Holland.

    Er kämpfte im 'Hundertjährigen Krieg' und in den Rosenkriegen.

    Sein großer Rivale war Richard Plantagenet, 3rd Duke of York.

    Verheiratet mit der verwitweten Eleanor Beauchamp (Tochter von Richard de Beauchamp, 13th Earl of Warwick und Elizabeth de Berkeley).


  • Henry Beaufort, 3rd Duke of Somerset
  • Henry Beaufort (1436 bis 1464) war ein Sohn von Edmund Beaufort, 2nd Duke of Somerset und Eleanor Beauchamp.

    Er nahm an mehreren wichtigen Schlachten der Rosenkriege teil: 'First Battle of St Albans' (in der sein Vater getötet wurde), 'Battle of Wakefield', 'Second Battle of St Albans', 'Battle of Towton' und 'Battle of Hexham'. Nach letzterer Schlacht wurde er gefangengenommen und enthauptet.

    Henry Beaufort hatte einen unehelichen Sohn mit Joan Hill: Charles Somerset. Dieser wurde später legitimisiert und zum 1st Earl of Worcester. Von ihm stammen die Dukes of Beaufort ab.


  • Margaret Beaufort
  • Margaret Beaufort (1443 bis 1509) war die Tochter von John Beaufort, 1st Duke of Somerset und Margaret Beauchamp of Bletso.

    Ihre Ehe mit John de la Pole, 1st Earl of Lincoln (1442 bis ca. 1491) wurde wegen Minderjährigkeit annulliert. In zweiter Ehe heiratete sie Edmund Tudor, 1st Earl of Richmond (1430 bis 1456), in dritter Ehe Henry Stafford (ca. 1425 bis 1471) und in vierter Ehe Thomas Stanley, 1st Earl of Derby (1435 bis 1504).

    Aus der Ehe mit Edmund Tudor stammt Henry Tudor, der spätere Henry VII.

    Margaret Tudor war eine der Einflussreichsten Frauen der Rosenkriege, die mit der von ihr eingefädelten Ehe von Henry VII und Elizabeth of York beendete. Mit dem neuen König übernahm das House of Tudor die Macht in England.






    Tipps zum Thema englische Geschichte bei hamleyhall:




    Winston Churchill: Der späte Held*


    Wölfe (Verfilmung der Hilary Mantel Romane)*

    ... mehr historische Serien & Miniserien sowie historische Filme


    Bletchley Circle*

    ... mehr historische Serien & Miniserien sowie historische Filme


    Jeffrey Archer: Clifton Saga 2*

    ... mehr historische Romane


    Anne Perry: Das Opfer von Angel Court*

    ... mehr historische Krimis


    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Geschichte Englands | England | UK: A-Z


    Startseite Über uns Impressum Datenschutz British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)