• EnglandIrlandSchottlandWalesAnglistik studieren | Bestseller | Fernsehserien | Filme | Küche | Personen | Urlaub | Weihnachten in EnglandA-Z
  • England: Land, Kultur und Geschichte bei hamleyhall


    Englische Gartenbank*

    NEU: Garten-Tipps bei hamleyhall



    England | Irland | Schottland | Wales
    Großbritannien & Vereinigtes Königreich (UK)
    ... Land, Geschichte & Kultur
    ♥ Bücher | Filme & Serien | Musik | Theater
    ♥ Englisch lernen | Anglistik studieren | Urlaub
    ♥ British-Shop mit Spezialitäten, Marken & Geschenkideen

    British Empire

    ... Personen & Ereignisse der englischen Geschichte




  • Das Britische Weltreich
  • Das heutige Vereinigte Königreich (Großbritannien) war die größte Kolonialmacht der Weltgeschichte - mit Kolonien, Protektoraten etc. auf allen Kontinenten. Die kolonialen Einflüsse wirken sowohl in den ehemaligen Besitzungen als auch im Mutterland in Politik, Recht, Sprache und Kultur nach.


  • Britische Kolonien nach Kontinenten
  • Afrika

    Amerika

    Asien (insbesondere Indien)

    Antarktis

    Australien und Ozeanien

    Europa (insbesondere Irland)


  • Regierung
  • Generalgouverneure und Vizekönige von Indien


  • Britische Kolonialgeschichte
  • In der zweiten Hälfte des 12. Jh. entstand unter dem Haus Plantagenet (Henry II) das Angevinische Reich, das neben England auch den Westen Frankreichs umfaßte. Es folgte die Invasion von Irland, Wales und Schottland.

    Im 'Zeitalter der Entdeckungen' (15. bis 16. Jh.) - insbesondere unter Elizabeth I - folgte England dem Vorbild von Spanien und Portugal, die bereits riesige Kolonialreiche gebildet hatten, und baute Handelsnetzwerke sowie erste Kolonien in Amerika und Asien auf.

    Voraussetzung für die Gewinnung von Rohstoffen in den Kolonien waren Plantagen, die durch Sklavenarbeit betrieben wurden, und der Sklavenhandel. Als Folge der Abolitionismus-Bewegung wurde der Sklavenhandel 1807 verboten und 1834 endgültig abgeschafft.

    Zunehmend wurden die Handelsreisen von privaten Aktiengesellschaften (d.h. Händlern und Adligen) finanziert. Die East India Company erhielt neben Handelsprivilegien auch politische und militärische Befugnisse in Britisch-Indien.

    Ab dem 18. Jh. war Großbritannien die weltweit führende Kolonialmacht - auch nach dem Verlust der Dreizehn Kolonien infolge des 'Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs'.

    Australien wurde zur neuen englischen Sträflingskolonie.

    Nach den Napoleonischen Kriegen begann das 'Pax Britannica' (1815 und 1914, 'imperiales Jahrhundert'). Großbritannien konzentrierte sich auf den weltweiten Handel und ignorierte die europäischen Konflikte ('splendid Isolation'). Besonders wichtig waren Indien (The Great Game), der Opiumhandel mit China, der zu den Opium Wars führte, und Afrika.

    Mit dem Eintritt in den Ersten Weltkrieg bröckelte die 'splendid Isolation'. Der 'Friedensvertrag von Versailles' (1919) sicherte Großbritannien Teile der deutschen Kolonien. Das Weltreich erreichte seine größte Ausdehnung. Gleichzeitig verschärften sich in den Kolonien die Unabhängigkeitsbestrebungen.

    Die 'Balfour Declaration' (benannt nach Arthur Balfour) von 1926 führte zur weitgehenden Selbstverwaltung der Kolonien, die 1931 im 'Statute of Westminster' festgeschrieben wurde. Damit begann die Auflösung des British Empire.

    Das britische Prestige verschlechterte sich während des Zweiten Weltkriegs durch die Besetzung der britischen Kolonien in Südostasien durch Japan (insbesondere Singapur). Das durch den Krieg finanziell schwer angeschlagene Großbritannien konnte die Kolonien nicht mehr länger halten.

    Nach der Unabhängigkeit wurden die meisten britischen Kolonien Mitglied des Commonwealth of Nations. Zudem hat Großbritannien weiterhin 14 Überseegebiete.


  • Handel und Plantagenwirtschaft
  • Zuerst stand der Handel mit Gewürzen im Zentrum (Chilli, Gewürznelken, Ingwer, Pfeffer, Zimt etc.)

    Später wurde der Handel auf Opium, Salpeter (für Schießpulver), Salz, Tee (aus China) etc. ausgeweitet.

    Daneben wurde auf Plantagen Baumwolle, Getreide, Kaffee, Kakao, Naturkautschuk, Tabak, Tee, Zitrusfrüchte, Zuckerrohr etc. angebaut. Diese großen Pflanzungen mit Monokulturen waren im Besitz von Privatleuten oder Handelsgesellschaften und wurden von einem Verwalter geleitet. Zumeist wurden die Plantagen durch Sklavenarbeit betrieben.

    Zudem brachte man Kartoffeln, Tomaten und andere (damals exotische) Pflanzen nach England.


  • Auswirkungen des Britischen Weltreichs auf das Heimatland
  • Tee ist heute das Nationalgetränk der Briten.

    Anglo-indische Küche mit Curry, Kedgeree, Chutney, Relish etc.

    Der teure Kakao wurde vom englischen Adel als Trinkschokolade genossen, die noch heute ein beliebtes englisches Getränk ist.

    Der beliebte Ingwer findet sich z.B. in Ginger Beer, Tee und Marmelade.

    Gin & Tonic: Der berühmte englische Gin-Cocktail enthält Tonic Water, dessen Chinin zur Malaria-Prophylaxe eingesetzt wurde.

    Golden Syrup aus Zuckerrohr.

    ... mehr folgt in Kürze.



    Das britische Empire*



  • Buchtipps
  • J.G. Farrell: Empire-Reihe

    Rudyard Kipling

    William Somerset Maugham

    Paul Scott: The Jewel in the Crown

    Evelyn Waugh

    Im imperialen Kontext spielen z.B. auch die Romane von John Buchan, Robert Carter, James Clavell, Barbara Cleverly, William Clive, James Fenimore Cooper, Emma Drummond, Lawrence Durrell, M M Kaye, James Leasor und John Masters.


  • Buchtipps und Filmtipps nach Kontinenten
  • Filme über das British Empire auf einen Blick

    Filme über die Kolonien in:

    Afrika

    Amerika

    Asien, speziell: Indien

    Antarktis

    Australien und Ozeanien

    Europa, speziell: Irland





    Tipps zum Thema englische Geschichte bei hamleyhall:




    Winston Churchill: Der späte Held*


    Wölfe (Verfilmung der Hilary Mantel Romane)*

    ... mehr historische Serien & Miniserien sowie historische Filme


    Bletchley Circle (deutsch)*

    ... mehr historische Serien & Miniserien sowie historische Filme


    Jeffrey Archer: Clifton Saga 2*

    ... mehr historische Romane


    Anne Perry: Das Opfer von Angel Court*

    ... mehr historische Krimis


    Startseite Über uns Impressum British-Shop * Partnerlinks (inkl. Abbildungen)